Die Technologie Holzvergaser und heizen mit Holz gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Ein Holzkesselversager ist nicht nur äußerst effizient, sondern dabei auch noch absolut umweltfreundlich. Das Besondere dabei ist, dass die Verbrennung in zwei unterschiedlichen Brennkammern erfolgt. Dabei trocknet das Brennholz in der oberen Kammer und wandelt es in Holzgas um. Dadurch wird ein Gebläse darauffolgend in den unteren Brennraum geführt, um die energetisch hochwertigen, aber teils schwer flammbaren Anteile des Gases in nutzbare Wärme umzuwandeln. Hierzu sind Temperaturen von über 1000° Celsius erforderlich.

Durch die saubere Verbrennung natürlicher Biomasse dringt kein zusätzliches CO2, wie es bei fossilen Rohstoffen bzw. Brennstoffen der Fall ist, in die Erdatmosphäre. Darüber hinaus ist das Heizen äußerst flexibel. Neben Stückholz und Holzscheiten können Holzvergaser ebenso mit Holzbriketts und Hackgut betrieben werden. Bei der Planung werden Ihre Wünsche für die Anlage akkurat berücksichtigt und darüber hinaus beraten wir Sie gerne auch zu sinnvollen Brennstoff-Lagersystemen.

Holzvergaserkessel – die Vorteile:

· zweifache Brennstoffnutzung: Holz zuzüglich im Holz enthaltenes Gas
· höhere Effizienz als beim klassischen Heizen mit Holz
· geringer Emissionen durch bessere Verbrennung

Anrufen
Öffne Chat
1
Brauchen Sie Hilfe?
Hallo! Wie können wir Ihnen helfen?